Logo Rugby Club Bern
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Google+

Matchbericht: RU Zürich vs. Herren RC Bern 1

Grosses Drama ohne Happy End

Zürich – Die Bären des RCB trafen in ihrem dritten Relegationsspiel in fremdem Territorium auf Rugby Union Zürich (RUZ). In einer emotionalen Partie unterlag der RCB mit 29:35.

Sieg lag in der Luft, denn das Wetter war perfekt – für Rugby – und die Spieler nach drei gewonnen Spiele in Folge voller Selbstvertrauen und kraftstrotzend. Das Spiel sollte das Spiel der Berner werden, da waren sich alle einig. Und so begann es auch. Schon nach kurzer Zeit vermochte der RCB mit zwei Versuchen 14:00 in Führung zu gehen. Ein sensationeller Start.

Jedoch schien den Bären das Siegen zu Kopf gestiegen sein und Selbstvertrauen schwankte über zu Übermut. Denn plötzlich waren die Berner unorganisiert in der Verteidigung, inkonsequent in der Verteidigung und das Spiel hastig, ja beinahe kopflos. So geschah es zur Verdutzung der Spieler, das es dem RUZ noch vor der Halbzeit gelang das Spiel zu drehen und mit 14:21 in Führung zu gehen.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich, insbesondere die Verteidigung der Bären offenbarte Lücken. Man agierte nicht entschlossen genug und wirkte etwas planlos. Den Kopf hängen lassen und aufgeben war jedoch noch nie der Berner Stärke. Die Emotionen gingen auf beiden Seiten hoch und das Spiel wurde mit harten Bandagen gekämpft und so war es auch nicht verwunderlich, dass einige Karten in des Schiedsrichters Hände fanden. So sah auch der Bärenkapitän eine Gelbe Karte.

Doch dann kam die Wende. Der RCB schien das Spiel wieder wie zu Beginn zu dominieren, holte auf und konnte sogar kurzzeitig die Führung 22:21 übernehmen. Die Bären zeigten, wozu sie eigentlich Fähig waren und fanden sich oft in den gegnerischen 22 Metern, verloren aber aufgrund von Ungenauigkeiten, Nervosität und auch ein wenig Pech zu oft den Ball und Konten die Führung nicht ausbauen. Ganz im Gegenteil, durch schnelle Konterangriffe gelang es RUZ die Führung erneut zu übernehmen und gaben diese trotz vieler grossartiger Chancen der Berner nicht mehr ab. So endete das Spiel mit einem 29:35-Sieg der Zürcher.

Die Berner zeigten eine solide Angriffsleistung mit einigen Unsicherheiten, verloren aber das Spiel aufgrund inkonsequenter Verteidigung. Diese Niederlage ist bitter und die 2 «gewonnenen» Bonuspunkte kaum ein Trostpflaster, doch sie ist nichts, was einen Bären nur annähernd umhauen würde. Darum dankt der RCB den Jungs von RUZ für ein faires und hartes Spiel, schüttelt die Niederlage ab und bereitet sich kämpferisch auf das nächste Spiel am 20. Mai gegen Zug vor.